Friesische Salzsiederey von Hindrik de Sölter

Es wird der Vorgang des Salzsiedens über einem offenen Feuer vorgeführt. Die Darstellung basiert auf der Salzgewinnung, wie sie im Mittelalter im friesischen Raum stattfand. Da der erste Schritt, die Verbrennung von salzhaltigem Torf, sehr umweltbelastend ist, wird dieser nur an Hand von Torfstücken, die gezeigt werden, erläutert. Die Verbrennung würde zu übermäßiger Rauch und Geruchsbelästigung führen.

Für den Siedevorgang wird eine Siedepfanne aufgebaut, in der aus Salzlauge Salz gesiedet wird. Dies ist das konkret dargestellte Handwerk, welches auf dem Markt demonstriert und in Vorträgen vorgestellt wird. Die vorgelagerte Ausspülung des Salzes aus der Salzasche mit Meerwasser wird anhand von Strohtrichtern verdeutlicht.

Das gewonnene Salz wird aus lebensmittelrechtlichen Gründen weder verkauft noch anders in den Verkehr gebracht, sondern vollständig wieder der Lauge zugeführt und erneut gesiedet.